Blogreihe "Blickwinkel Arthrose": Osteopathische und naturheilkundliche Behandlung von Arthrose. Teil 1

Die Arthrose kann ja nicht mehr besser werden, oder?

Das ist eine oft "mit hintertürchen" gestellte Frage meiner Patienten vor einer osteopathischen Therapie. Vieler meiner Patienten vermuten oder glauben, dass die Arthrose die Ursache für Ihre Schmerzen sei. Wenn die Arthrose jedoch die Ursache wäre und es keine Möglichkeit gäbe diese zu verbessern, warum haben sich die Betroffenen dazu entschieden eine osteopatische Therapie zu beginnen?

Ich glaube Sie kennen diese einfache Antwort. Sie wünschen sich eine Schmerzreduktion und hoffen, das die osteopathische Behandlung dazu einen Beitrag leisten kann. Sie stellen somit die Usachenfolgebeziehung zwischen Arthrose und ihren Schmerzen doch irgendwo in Frage bzw. können bewust oder unbewust dieser Theorie nicht ganz glauben schenken.

Ich persönlich beobachte in dieser Hinsicht ebenfalls andere Zusammenhänge, welche die obengenannte Vorstellung "Arthrose ist nicht heilbar und fürhrt zu Schmerzen" nicht stützen wollen. Das heißt im Klartext, dass es Patienten mit einer Arthrose und den angeblich daraus entstandenen Schmerzen nach einer osteopathischen Behandlung besser geht. Oft sogar unmittelbar nach einer Behandlung. Wie kann das sein?

Mit dieser erfreulichen Nachricht möchte Ich Sie einladen und motivieren in dieser Blogreihe "Blickwinkel Arthrose" eine Forschungsreise in den Bereich der Möglichkeiten und Grenzen zur Gesunderhaltung - und Wiederherstellung der Knorpel -und Knochengesundheit zu beginnen. Fortsetzung folgt..

 

 

 

 

 Praxis für Osteopathie

  

Tostedenstraße 4
21614 Buxtehude

 

 Tel. 04161 - 600 8770